Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Übersicht

Unter http://uri.gbv.de/organization/ werden Informationen zu Standorten von Bibliotheken, Museen und verwandten Einrichtungen zusammengeführt und als Linked Open Data zur Verfügung gestellt. Grundlage sind der International Standard Identifier for Libraries and Related Organizations (ISIL) und Angaben aus den jeweiligen ISIL-Verzeichnissen. Darüber hinaus können mit der GBV-Standortverwaltung unterhalb der Ebene von ISIL-Einträgen weitere Standorte (im Folgenden "Departments") wie z.B. Teilbibliotheken, Außenmagazine, Handapparate etc. konfiguriert werden.

Inhalte der Konfiguration

Die Konfiguration der GBV-Standortverwaltung besteht aus:

  • Einer Liste von ISIL aller Einrichtungen des GBV-Standortverzeichnis in der Datei isil.csv.
  • Informationen zu Departments einzelner Einrichtungen in der Datei sites.txt im Unterverzeichnis isil/XXXX/, wobei XXXX für den ISIL der jeweiligen Einrichtung steht.

Zu den einzelnen Departments sind in sites.txt folgende Angaben möglich:

  • Standortkürzel oder ISIL (notwendige Angabe)
  • Name und ggf. Kurzbezeichnung
  • Öffnungszeiten
  • Addresse
  • Kurzbeschreibung oder Hinweis
  • Mailadresse
  • Telefonnummer (nach E.123, ggf. mit - und anschließendem Kommentar)
  • Homepage
  • Geokoordinaten

Die genaue Syntax ist der Spezifikation, oder vorhandenen Konfigurationen und Beispielen zu entnehmen.

Verwaltung der Konfiguration

Die Konfiguration der GBV-Standortverwaltung ist in einem öffentlichen git-Repository unter unter https://github.com/gbv/libsites-config einsehbar. Änderungen an der Konfiguration sind ausschließlich durch Anlegen bzw. Bearbeitung der jeweiligen Konfigurationsdateien (isil.csv, sites.txt) möglich.

Für eine zeitnahme und reibungslose Übernahme von Änderungen empfehlen wir, die Änderung mit folgenden Schritten direkt auf GitHub vorzunehmen:

  1. Login auf http://github.com (ggf. muss erst ein Account angelegt werden)
  2. Aufruf der entsprechenden Konfigurationsdatei (z.B. https://github.com/gbv/libsites-config/blob/master/isil/DE-517/sites.txt für die Standorte der UB Postdam mit dem ISIL DE-517).
  3. Bearbeitung der Datei im Browser (Button "edit" oben rechts).
  4. Erstellung eines Pull-Requests durch Abspeichern und Angabe eines Bearbeitungskommentars.

Die Änderung erscheint anschließend als Pull-Request unter https://github.com/gbv/libsites-config/pulls und kann durch die VZG freigeschaltet werden. Durch die Freischaltung werden Änderungen direkt in der Standortverwaltung aktiviert. Ob und welche Version tatsächlich im Produktionssystem aktiv ist, kann unter "Quellen" eingesehen werden.

Zum Überprüfen der syntaktischen Korrektheit enthält das Repository Test-Routinen. In einer lokalen Kopie des Repository können diese Tests mit make test aufgerufen werden. Mit dem Skript bin/sites können darüber hinaus einzelne Konfigurationsdateien überprüft und konvertiert werden (die Kommandozeilenoption -v gibt bei Bedarf Details zur Konvertertierung aus).

Konfiguration

Jede Einrichtung im GBV-Standortverzeichnis muss durch einen ISIL identifizierbar sein. Sofern noch kein ISIL vorhanden ist, muss zunächst bei der entsprechenden ISIL-Stelle ein Eintrag beantragt werden!

Hauptstandort

Der ISIL identifiziert gleichzeitg den Hauptstandort der Einrichtung (Department-Kürzel "@"). Nähere Informationen zum Hauptstandort (Name, Adresse, Telefonnummer etc.) sollten nicht in sites.txt eingetragen werden, da sie automatisch aus dem ISIL-Verzeichnis übernommen werden.

Weitere Departments

Neben dem Hauptstandort können der Einrichtung in sites.txt weitere Departments zugeordnet werden. Dabei lassen sich zwei Fälle unterscheiden:

  • Unselbständige Departments die genau einer Einrichtung untergeordnet sind. Diese Standorte werden durch ein frei wählbares alphanumerisches Kürzel (Kleinbuchstaben und Ziffern) im Zusammenhang mit dem ISIL der übergeordneten Einrichtung identifiziert, wobei dem Kürzel das Zeichen '@' vorangestellt wird. Beispielsweise hat die AZP-Bibliothek der UB Hildesheim das Kürzel DE-Hil2@azp.
  • Selbstständige Departments die ihrerseits Einrichtungen mit eigener ISIL sind. Beispielsweise ist die Bibliothek im Kurt-Schwitters-Forum (ISIL DE-960-3) ein Standort der Bibliothek der Hochschule Hannover (ISIL DE-960).

Aus ISIL und Kürzel ergibt sich für jedes Department eine URI zur eindeutigen Referenzierug des Standortes, beispielsweise http://uri.gbv.de/organization/isil/DE-Hil2@azp.

Über die GBV-Standortverwaltung hinaus können Anwendungen weitere Unterteilungen von Standorten vornehmen. So in der Konfiguration der Document Availability Information API (DAIA) neben dem Feld "department" das Freitextfeld "storage" für lokale Angaben wie "Lesesaal", "Lehrbuchsammlung", "Etage 3", oder "Magazin" vorgesehen. So lassen sich Standorte weiter differenzieren ohne ihre Anzahl in der GBV-Standortkonfiguration unnötig aufzublähen. Ob und ab welcher Granularität eigene Departments konfiguriert werden, liegt im eigenen Ermessen der jeweiligen Einrichtung. Als Faustregel kann gelten, dass ein Department über eine gewisse Eigenständigkeit wie eigene Adresse und Öffnungszeiten verfügen sollte.

Beispiel

Im einfachsten Fall gibt es neben dem Hauptstandort keine weiteren Departments (dann reicht ein Eintrag in isil.csv) oder alle Standorte verfügen über einen eigenen ISIL. Für die HAWK (ISIL DE-Hil3) sieht die gesamte Konfiguration in sites.txt beispielsweise folgendermaßen aus:

ISIL DE-Hil3-1
ISIL DE-Hil3-2
ISIL DE-Hil3-3
ISIL DE-Hil3-4
ISIL DE-Hil3-9

Die UB Hildesheim (ISIl DE-Hil2) hat dagegen neben dem Hauptstandort drei Departments:

Zur Konfiguration werden die Departments der Reihe nach aufgeführt. Folgender Abschnitt in isil/DE-Hil2/sites.txt definiert beispielsweise das "AMI-Medienzentrum" mit der URI http://uri.gbv.de/organization/isil/DE-Hil2@ami:

@ami
AMI-Medienzentrum
Raum G009
Marienburger Platz 22
31141 Hildesheim

+49 05121 883740

amimz@uni-hildesheim.de

52.1341,9.976481

Di,Do 9:30-12:30, 14:00-16:00, Mi 14:00-16:00

Basierend auf der Spezifikation dieses Textformates werden die Angaben zunächst in ein einfaches Key-Value-Format und danach nach RDF übersetzt. Zusammen mit Informationen aus weiteren Datenquellen werden die Informationen unter http://uri.gbv.de/organization/ als Linked Open Data (CC Zero) zur freien Verfügung gestellt.

Spezifikation

Die Datei sites.txt ist eine reine Textdatei in UTF-8-Kodierung (d.h. sie sollte nicht mit Excel, Word o.Ä. Office-Programmen bearbeitet werden!). Die Datei wird zur Interpretation zeilenweise gelesen und enthält eine Liste von Departments, die folgendermaßen aufgebaut ist:

  1. Jedes Department wird durch eine Zeile eingeleitet in der als Identifer der ISIL bzw. das Kürzel des Departments steht. Der ISIL kann die Zeichenkette "ISIL" vorangestellt werden. Für die übergeordnete Einrichtung kann auch das Kürzel '@' verwendet werden.
  2. Die folgende Zeile enthält den Namen des Departments (Leerzeile falls kein Name).
  3. Alle anschließenden Zeile bis zum nächsten Department-Identifier oder Dateiende werden durch Muster überprüft, ob sie eine Email-Adresse, Homepage-URL, Koordinate, Telefonnummer oder Öffnungszeiten enthalten. Öffnungszeiten können im Gegensatz zu den anderen Angaben auch mehrfach vorkommen.
  4. Solange kein Muster passt werden alle Zeilen bis zur ersten Leerzeile als Adresse interpretiert.
  5. Alle übrigen Zeilen werden als Kommentar oder Kurzbeschreibung des Department interpretiert.

Die Spezifikation von sites.txt ist im Perl-Modul Data::Libsites::Parser implementiert. Die formale Syntax richtet sich nach folgenden Regeln:

Identifier     ::= isil | Kürzel | isil Kürzel
isil           ::= 'ISIL '? [A-Z]{1,4} '-' [A-Za-z0-9/:-]+
code (Kürzel)  ::= '@' [a-z0-9]*
name           ::= Zeichenkette                       ; name
                 | Zeichenkatte '(=' Zeichenkette ')' ; name and short name
email          ::= [^@ ]+ '@' [^@ ]+
url (Homepage) ::= 'http' 's'? '://' Char+
geolocation    ::= [0-9]+ '.' [0-9] Whitespace* [,/;] Whitespace*
phone          ::= '+' [0-9]+ [ -] [0-9/ -]+ ( .+)?
openinghours   ::= ( ( [0-9][0-9] ':' [0-9][0-9] ) | 'Uhr' ) &&
                   ( 'Mo' | 'Di' | 'Mi' | 'Do' | 'Fr' | 'Sa' | 'So' )

Weitere Informationen

Grundlegende Angaben zum Haupstandort werden aus dem ISIL-Verzeichnis übernommen. Weitere Informationen zum Beantragen und Ändern von ISIL-Einträgen siehe unter http://sigel.staatsbibliothek-berlin.de/

Unter http://lobid.org/organisation gibt es eine ähnlichen Dienst wie die GBV-Standortverwaltung, der ebenfalls auf Daten des ISIL-Verzeichnis basiert. Die GBV-Standortverwaltung greift ihrerseits via http://api.lobid.org/ auf diesen Dienst zu. Bei Fehlern bei der Übernahme aus dem ISIL-Verzeichnis sollte zunächst die entsprechende URI bei lobid.org (z.B. http://lobid.org/organisation/DE-27 für die ThULB Jena mit ISIL DE-27) überprüft werden.

Diese Dokumentation wird im git-Repository unter https://github.com/gbv/libsites-config/tree/master/doc verwaltet. Die jeweils aktuelle Version steht im GBV-Wiki unter Konfiguration der GBV-Standortverwaltung und als PDF unter https://verbundwiki.gbv.de/download/attachments/35913745/Libsites-config.pdf?version=1&modificationDate=1481622960027&api=v2.

 

Diese Seite wurde zuletzt am 1. September 2014 um 13:08 Uhr geändert.

  • No labels