Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Lukida wird seit 2015 als innovatives Discovery-System für Bibliotheken durch die Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbunds (VZG) konzipiert und entwickelt.

Lukida besteht aus einem Softwarekern, der für alle Bibliotheken identisch ist und einem Bibliotheksmodul, welches spezifisch und schnell entsprechend den Anforderungen der Bibliotheken angepasst werden kann. Aktualisierungen im Softwarekern kommen automatisch bei allen Anwendern zum Tragen.

Die Schwerpunkte bei der Entwicklung von Lukida waren neben einem geringeren Anpassungsaufwand, eine hervorragende Performance und eine ergonomische Benutzerführung, die auch für Endgeräte mit unterschiedlichen Displaygrößen, wie Smartphones, Tablets, Desktops, etc. einsetzbar ist.

Lukida wurde treiberbasiert entwickelt, so dass sich auch neue Schnittstellen zu anderen Systemen integrieren lassen.

Die hohe Performance konnte durch eine drei Schichten Architektur erreicht werden, die – je nach Anfrage – nur die benötigten Systeme anspricht und nur die relevanten Daten an den Client zurückliefert.

Lukida

  • eine Softwarelösung für Discovery-Systeme
  • Präsentations- und Zugangsplattform für alle Ressourcen von Bibliotheken
  • optimal nutzbar auch auf mobilen Endgeräten (Responsive Design, One-Page-Solution)
  • mit geringem Aufwand individuell konfigurierbar

Bibliotheken

Aufbau

Demo

Features im Überblick

  • responsive Design: automatische Skalierung für alle Endgeräte
  • intuitives Nutzungsszenario für mehrbändige Werke
  • Trefferliste mit individuellen Darstellungsmöglichkeiten (1- bis 4-spaltige Trefferliste)
  • nahtlose Integration lokaler Benutzer- und Verfügbarkeitsinformationen für LBS-Bibliotheken
  • bibliotheksinterne Onlineansicht der Metadaten

Open Source

Lizenz AGPL und Quellcode befindet sich GitHub.

Beschreibung

Die Software Lukida alle hiermit verbundenen Dienste der VZG wird auf der Produktseite Lukida.org beschrieben.

 

  • Keine Stichwörter