Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

PicaPlusXMLConverter ist ein von Robert Stephan in Java entwickeltes Tool zur Konvertierung von Datensätzen vom PICA+- in das PicaXML-Format. PICA+ ist das interne bibliografische Datenformat der CBS und LBS-Software von OCLC (siehe Kurzbeschreibung unter PICA-Format‎).


Einsatzsbereich

Zur Anwendung kommt PicaPlusXMLConverter z.B. bei der Bereitstellung von Datensätzen im PicaXML-Format aus der Universitätsbibliographie für das HIS/LSF-Modul zum Aufbau einer Forschungsdatenbank. Dazu werden mittels WINIBW-Javascript PICA+ Datensätze aus dem CBS heruntergeladen und dann mit dem PicaPlusXMLConverter als PicaXML-Dateien im Batchbetrieb in ein Verzeichnis für HIS/LSF übertragen.

Das Programm steht als Freie Software unter http://web10.ub.uni-rostock.de/uploads/stephan/PicaPlusXMLConverter zur Verfügung.

Installation

  • Voraussetzung: Java6 JRE muss installiert sein.
  • Aufruf aus der Kommandozeile:
java PicaPlusXMLConverter {1} {2}

Parameter:
{1} absoluter Pfad der Eingabedatei (PICA+, UTF-8 encoded)
{2} absoluter Pfad der Ausgabedatei (XML, UTF-8 encoded)
  • Nutzung im Batchbetrieb unter Windows (Beispiel):
PicaPlusXMLConverter.bat

@echo off

rem *************************************************************************
rem *** simple batch to convert Pica+ download files into PicaXML files   ***
rem *** use java-based PicaPlusXMLConverter by Robert Stephan             ***
rem ***                                                                   ***
rem *** NOTE: start it from the converter-directory !                     ***
rem *************************************************************************

SET YEAR=%date:~-4%
SET MONTH=%date:~-7,2%
SET DAY=%date:~-10%
SET /a NEXTYEAR=%YEAR%+1

SET COMMAND=java PicaPlusXMLConverter
SET SOURCEDIR=E:\usr\lbs\uni_bibliographie\daten\picaplus
SET DESTDIR=E:\usr\lbs\uni_bibliographie\daten\picaxml
SET PICAPLUSFILE=dwl????????p
SET PICAPLUSEXT=txt
SET PICAXMLEXT=xml

IF NOT EXIST %DESTDIR%\%YEAR% MKDIR %DESTDIR%\%YEAR%
IF NOT EXIST %DESTDIR%\%NEXTYEAR% MKDIR %DESTDIR%\%NEXTYEAR%

for %%i in (%SOURCEDIR%\%YEAR%\%PICAPLUSFILE%.%PICAPLUSEXT%) do call :convert %%~ni

SET PICAPLUSFILE=dwl????????p_LSW
for %%i in (%SOURCEDIR%\%YEAR%\%PICAPLUSFILE%.%PICAPLUSEXT%) do call :convert %%~ni

SET PICAPLUSFILE=dwl????????p_PER
for %%i in (%SOURCEDIR%\%YEAR%\%PICAPLUSFILE%.%PICAPLUSEXT%) do call :convert %%~ni
Goto :EOF

:convert
	echo Create PicaXML-File: %DESTDIR%\%YEAR%\%1.%PICAXMLEXT%
	if exist %DESTDIR%\%YEAR%\%1.%PICAXMLEXT% GOTO :EOF
	%COMMAND% %SOURCEDIR%\%YEAR%\%1.%PICAPLUSEXT% %DESTDIR%\%YEAR%\%1.%PICAXMLEXT%
Goto :EOF

Alternativen

Alternativ ist die Konvertierung von PICA+ nach PICAXML mit der Perl-Programmbibliothek PICA::Record möglich. Der Aufruf auf der Kommandozeile ist zum Beispiel:

parsepica -xml -pretty test.pica -o test.xml

Diese Seite wurde zuletzt am 13. Dezember 2011 um 07:35 Uhr geändert.

  • No labels