Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Einleitung

Zur besseren Gestaltung der Begleitzettel der SUB Göttingen wurde eine Software erstellt, die in der Lage ist, die existieren Layouts mit einem XML Publishing Workflow weiter zu verarbeiten. Eine Übersicht über die Funktionsweise und Möglichkeiten bietet die Präsentation unter Links. Der Quellcode und die Dokumentation sind ebenfalls unten verlinkt.

Beispiel

SUB Göttingen Selbsabholbereich.jpeg

Links ein neuer Zettel, rechts ein alter.

Ablauf und Integration in "ous_print_server"

Derer ous_print_server sendet die Begleitzettel an den SUBPrintServer, der die Zettel formatiert und dann an die Drucker verschickt.

SUBPrintServer-Ablauf.png

 

Fehlerbehebung und Nachdrucke

Es sind zwei Fehlerbilder bekannt:

  • Fehler durch ausgefallene Drucker (z.B. Papierstau, leerer Toner etc.)
  • Zufälliger Stop des Druckservers

Bei Fehlern mit Druckern

Das Diagram oben zeigt den Ablauf. Daher ist es für einen Nachdruck von Zetteln in Zukunft nur nötig, die Dateien aus den Sicherungsordner („/pica/prod/prt/sich") wieder in den Hotfolder ("/pica/prod/prt") (mit der richtigen Endung, „.print“ - Bitte beachten sie dabei, dass die bereits gedruckten Dateien nicht wie bis her auf .printed“ enden, sondern weiter die Endung „.print“ behalten) zu kopieren, von dort arbeiten out_print_server und SUBPrintServer die Zettel wieder ab. Bei Drucken direkt über lpr werden die neuen Layouts nicht erzeugt.

Wenn der SUB Print Server die Zettel nicht mehr abholt

Unter /prica/prod/prt/bin liegt ein Shell Script (restart.sh), das die PID des Dienstes sucht, den Prozess daraufhin beendet und dann neu startet.

#!/bin/sh
PROG="print-server-1.0-SNAPSHOT.jar"
PID=`ps -ef |grep $PROG | grep java | awk '{print $2}'`


echo "Killing $PID"
kill -9 $PID

echo "Restarting $PROG"

>nouhup.out
nohup  java -Dfile.encoding=UTF-8 -jar $PROG -c routes.xml &

Links

Kontakt

  • Christian Mahnke

Diese Seite wurde zuletzt am 28. Januar 2015 um 14:40 Uhr geändert.

 

  • No labels