Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

...

  • SUB Göttingen
  • Universitätsbibliothek der HSU Hamburg (seit RFID abgestellt) / Ulrich Hahn
  • TIB/UB Hannover / Wolfgang Nord

8410 / 8420

  • Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Stendal / Gerlind Bruschek
    In der Hochschulbibliothek am Standort Stendal werden für die Ausleihe 3 Selbstverbucher der Firma 3M eingesetzt. Für die Verbuchung werden RFID-Chips verwendet. Wir haben ein Gerät vom Typ 8410 und 2 Geräte SelfCheck Model 8420 (R-Series) Kiosk im Einsatz (Stand: Februar 2014)

...

  • Der Selbstverbucher wird mit der SIP2-Implementierung der Firma shiprah betrieben.
  • Pincode bzw. Passwort zur Autorisierung der Nutzer ist alphanumerisch.
  • Das Gerät wird zur Ausleihe der Medien benutzt.

George Samaan

Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Magdeburg

...

  • Panel-PC (TouchScreen)
  • SIP2-Schnittstelle zur Anbindung an LBS3port
  • Passwortabfrage zur Autorisierung der Nutzer
  • Ausleihe der Medien inkl. Druck einer Quittung

Gerlind Bruschek

...

bibliotheca

...

bibliotheca

TUHH

...

  • Software BiblioChip mit BiblioCockpit als lokalem Verwaltungsserver
  • Anbindung über Shiprah-SIP2 (= LBS3-Funktionalität)
  • Nutzeridentifikation mit Barcodeausweis und Passwort
  • Medienausleihe und -rückgabe über RFID
  • Workflow für die Rückgabe vormerkter Medien
    1. Keine automatische Vormerkumsetzung (SIP2-Parameter)
    2. Hinweis zum Rückstellort (Am Selbstverbucher)
    3. Webübersicht für alle zurückgegebenen und vorgemerkten Medien für Thekenmitarbeiter
      • Das entsprechende PHP-Script ist in diesem TUB LBS Scripts enthalten, Rückfragen gerne an Benutzer:Zeumer
  • Automatischer Offline-Betrieb, wenn notwendig
    • Ein Script prüft täglich, ob es Fälle gab, die bei der Abarbeitung der Offline-Fälle nachträglich durch SIP2/Gossip nicht umgesetzt werden konnten (z.B. gesperrter Nutzer oder falsches Passwort). Tritt so ein Fall auf, wird eine Mail mit Infos für die weitere Prüfung durch MitarbeiterInnen versendet. Weder Selbstverbucher noch SIP2/Gossip weisen ansonsten auf diese Fälle hin - die allerdings auch in der Praxis noch nicht eingetreten sind. Einen längeren Ausfall (02-03.03.2016) mit Offlinebetrieb verlief ohne Probleme.
  • Ausgabe möglich aber z.Zt. nicht im Einsatz
  • TUB: Seit Januar 2016 auf GOSSIP (allerdings im Parallelbetrieb mit SIP2, da HCU - mit im ILS der TUHH - keine eigene Lizenz hat).
    • Todo: Umstieg auf LBS-Connector (Ablösung LBS3)

...

3 Smartserve1070 (seit 2014)
  • Hybridvariante des Smartserve1000 (RFID und EM)
  • Software Liber8 / Version 6.1.10.9 unter W7/32bit
  • Vollständige Einbindung in Desktop-Management inkl. WOL/PXE
  • Anbindung über Shiprah-SIP2 (= LBS3-Funktionalität)
  • Medienausleihe derzeit ausschließlich über Barcode und EM
  • Automatischer Offline-Betrieb deaktiviert
  • Bedienung über 22" Touchscreen
  • Nutzeridentifikation mit Barcodeausweis und Passwort (alphanumerisch)
  • Ansprechpartner: Jörg Simanowski / Stefan Siebert / Renate Bähker
  • To Do:
    • Umstellung auf RFID, damit verbunden Inbetriebnahme weiterer Optionen: Rückgabefunktion

...

  • Nutzeridentifikation mit Barcodeausweis und Passwort
  • Selbstverbuchung, Sicherung bzw. Entsicherung über RFID
  • Anbindung über Shiphrah-SIP2

Heike Lauf

BuchBar

...

Müller Hardware Service / Optima-Printsystems AG / TESEM UG (haftungsbeschränkt)

...

  • Panel-PC (TouchScreen)
  • SIP2-Schnittstelle zur Anbindung an LBS3port
  • Passwortabfrage (alphanumerisch) zur Autorisierung der Nutzer
  • Ausleihe der Medien inkl. Druck einer Quittung

T. Tuschick

Hochschule Magdeburg-Stendal, Standort Magdeburg

...

  • Panel-PC (TouchScreen)
  • SIP2-Schnittstelle zur Anbindung an LBS3port
  • Passwortabfrage zur Autorisierung der Nutzer
  • Ausleihe der Medien inkl. Druck einer Quittung

Gerlind Bruschek

...

Easycheck (Sensormatic/Heutz)

...

An der SuUB Bremen werden Selbstverbucher von Sensormatic seit 1998 in 3 Teilstandorten zur Ausleihe und Rücknahme eingesetzt.
In der Zentrale betreiben wir seit Mai 2005 eine Buchsicherungsanlage von Sensormatic und seit 2008 auch 4 Selbstverbucher der Firma Heutz.
Als Besonderheit erfolgt die Selbstverbuchung an der SuUB Bremen sowohl über Verbuchungsnummern als auch über Signaturbarcodes.
Die Authentifizierung der Nutzer erfolgt über Bibliotheksausweis und Pincode.
Die Anbindung der Selbstverbucher erfolgt über die LBS3Port/SIP2 Schnittstelle der Fa. Shiphrah.
Martin Blenkle

Fachhochschule Erfurt

In der Hochschulbibliothek der FH Erfurt wird seit 1999 ein Selbstverbucher von Sensormatic eingesetzt. Über das Gerät können Ausleihe und Rückgabe erfolgen. Ausdruck von Bons sowie Pin-Abfrage erfolgen nicht. Im August 2009 wurde auf das Selbstverbuchungssystem BuchBar der Firma Müller Hardware-Service umgestellt.

Horst-Bodo Haecker

Universitätsbibliothek Potsdam

In der Universitätsbibliothek Potsdam werden seit November 2006 zwei Selbstverbucher mit Bondruck der Firma Heutz (Hybridgeräte)in einer ausleihintensiven Bereichsbibliothek(Standort Neues Palais) und seit Mai 2008 ein Selbstverbucher mit Bondruck (vorbereitet für Hybrideinsatz) in einer weiteren Bereichsbibliothek (Standort Babelsberg) zur Ausleihverbuchung eingesetzt. Die Hybridgeräte gestatten sowohl die Verarbeitung von Barcodeetiketten als auch die Verarbeitung von RFID. Entsprechend wurde eine hybride Buchsicherungsanlage der Firma Heutz installiert.

Mandy Giertz

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

In der sehr ausleihintensiven Fachbibliothek Technik Wirtschaft Information 2 (TWI 2) (Standort Berliner Tor 7) wird seit Dezember 2007 ein Selbstverbucher der Firma Heutz zur Ausleihverbuchung eingesetzt. Die PIN-Abfrage ist obligatorisch, Bons werden gedruckt. Das Gerät kann für die Verarbeitung von RFID umgerüstet werden. Seit längerer Zeit existiert eine Buchsicherungsanlage von 3M, der Selbstverbucher entsichert bei der Verbuchung die Medien.

Holger Sterzenbach

SUB Göttingen

Seit 2011 gibt es in der SUB Göttingen Selbstverbuchungsgeräte der Firma Easycheck. In der Zentralbibliothek werden drei Geräte angeboten, weitere in den Bereichsbibliotheken. Die Medien werden derzeit konventionell verbucht (Barcode, Sicherungsstreifen).

...

Technisches: Details zu Art und Anordnung der bibliografischen Daten auf den Tags - siehe Dänisches Datenmodell

--Hahn 15:00, 1. Jul. 2009 (CEST)

...

Nedap library solutions bietet ausschließlich RFID-basierte Selfservice-Stationen an.

...


Die Einbindung der RFID Hardware erfolgt plattformübergreifend mit einem quelloffenen Java Tool, das als Keyboardemulator auftritt. Die Verbuchungsdaten folgen dem Format des Dänischen Datenmodells.

Mittlerweile (Stand November 2013) wird die Multifunktionskarte der Uniangehörigen per RFID zur Anmeldung genutzt. Hier kommen frei programmierbare Leser von Elatec zum Einsatz.

...