Eine Fernleihkennung stimmt i.d.R. mit der lokalen Leseausweisnummer überein.

Sie setzt sich standardmäßig zusammen aus der jeweiligen Bibliotheks-ID und einer mehrstelligen Ziffernfolge (insgesamt max. 16 Zeichen).


Maske aufrufen mit dem Kommando „e ben <Fernleihkennung>

Maske ausfüllen

Name

Passwort:



Gruppe

Externe Bibliotheksnummer (ELN)

Benutzertyp

Identifikation

Login erlaubt

Die Felder Systemverwalter, Bibliotheksverwalter, Institutsverwalter und Zentralkatalog dürfen nicht anhakt werden!

Benutzerstatistik speichern (nicht GBV)


Abschließend wird der Account mit dem „Enter“-Button abgespeichert.